Showing 1–15 of 21 results

Show sidebar

Amalfiküste Salermo Italien Ölgemälde

10,95 29,95 

Auge von London bei Nacht – London Eye

10,95 29,95 

Der Büroturm Millennium Tower (Wien)

10,95 29,95 

Der Eiffelturm Eisenfachwerkturm in Paris

7,95 24,95 

Festung Hohensalzburg Ölgemälde

10,95 29,95 

Griechenviertel Griechengasse in Wien

19,95 29,95 

Hundertwasserhaus Städtische Skizze

7,95 24,95 

Johann Strauß Denkmal Wien

19,95 29,95 

Kathedrale Notre-Dame de Paris

10,95 29,95 

Nationalpark Plitvicer Seen Ölgemälde

10,95 29,95 

Schau aus der Höhle Ölgemälde

10,95 29,95 

Sonnenuntergang in Heilbronn Ölgemälde

10,95 29,95 

St. Stephans Basilika Budapest

7,95 24,95 

St. Stephans Basilika Budapest (farbig)

7,95 24,95 

Statue of Liberty National Monument

7,95 24,95 

Städte sind aus kulturwissenschaftlicher Perspektive der Idealfall einer Kulturraumverdichtung und aus Sicht der Soziologie vergleichsweise dicht und mit vielen Menschen besiedelte, fest umgrenzte Siedlungen (Gemeinden) mit vereinheitlichenden staatsrechtlichen oder kommunalrechtlichen Zügen wie eigener Markthoheit, eigener Regierung, eigenem Kult und sozial stark differenzierter Einwohnerschaft. Das Letztere unterscheidet sie von Lagern wie Arbeitslagern, Straflagern, Winterquartieren von Heeren, das Erstere zum Beispiel vom Dorf.

Eine Stadt (von althochdeutsch stat ‚Standort‘, ‚Stelle‘; etymologisch eins mit Statt, Stätte; vgl. dagegen Staat) ist eine größere, zentralisierte und abgegrenzte Siedlung im Schnittpunkt größerer Verkehrswege mit einer eigenen Verwaltungs- und Versorgungsstruktur. Damit ist fast jede Stadt zugleich ein zentraler Ort.

Die Wissenschaft, die sich mit der Erforschung der Stadt in ihren Facetten befasst, ist die Urbanistik.